Energie

Energie effizienter bereitstellen und nachhaltig nutzen: Gestützt auf die Energiestrategie 2050 des Bundes optimieren die Institutionen des ETH-Bereichs das Energiesystem national und international mit wissenschaftlichen, technischen und gesellschaftlichen Beiträgen. Zudem werden hoch qualifizierte Fachkräfte ausgebildet, die sich mit diesen gesellschaftsrelevanten Herausforderungen auseinandersetzen können und durch ihr Fachwissen zu einem nachhaltigen Umgang mit Energie in der Gesellschaft beitragen.

Personalisierte Medizin und Medizintechnologien

Die heutige Medizin zu einer personalisierten Medizin weiterentwickeln: In Zusammenarbeit mit Schweizer Kliniken erforschen die Institutionen des ETH-Bereichs klinische Proben, entwickeln neue Technologien im Bereich der Medizintechnik und erweitern klinisches Know-how – nicht zuletzt auch mit ihren grossen Forschungsinfrastrukturen. Von den gewonnenen Erkenntnissen und Weiterentwicklungen profitieren die Bevölkerung und die Gesundheitssysteme in der Schweiz und weltweit.

Big Data und Digitale Wissenschaften

Exponentiell wachsende Datenbestände energieeffizient und sicher handhaben und analysieren: Gemeinsam mit anderen Schweizer Forschungsinstitutionen entwickeln die Institutionen des ETH-Bereichs Lösungen für die technische Bewältigung und die wissenschaftliche Nutzung von riesigen Datenmengen (Big Data) – um damit zu neuen Erkenntnissen zu gelangen, die dazu beitragen werden, globale Herausforderungen der Menschheit zu bewältigen, wie Gesundheit, Energie- und Nahrungsmittelversorgung und Umgang mit Ressourcen.

Fortgeschrittene Produktionsverfahren (Advanced Manufacturing)

Mit fortgeschrittenen Produktionsverfahren die industrielle Fertigung revolutionieren: Die Institutionen des ETH-Bereichs entwickeln innovative Produktionsverfahren und verstärken gemeinsam mit Industriepartnern die Umsetzung ihrer Spitzenforschung in innovative und kostengünstige Produkte. Damit steigern sie die Konkurrenzfähigkeit des Werkplatzes Schweiz.