Die Institutionen des ETH-Bereichs erfassen die wichtigsten Energie- und Umweltkennzahlen jährlich und publizieren sie im Geschäftsbericht des ETH-Bereichs. Die Messgrössen entsprechen denjenigen des Ressourcen- und Umweltmanagements der Bundesverwaltung (RUMBA).*

Von 2006 bis 2016 war der ETH-Bereich ebenfalls Teil der RUMBA-Berichterstattung. Im Rahmen des «Neuen Führungsmodells für die Bundesverwaltung» (NFB) wird das Programm RUMBA von 2017 bis 2020 neu ausgerichtet. Der ETH-Bereich ist in dieser Zeit nicht Teil von RUMBA.

Die Berichterstattung über die Kennzahlen für das Geschäftsjahr im Geschäftsbericht des ETH-Rats über den ETH-Bereich erfolgt jeweils als Trend, weil bis zum Redaktionsschluss und Druck des Geschäftsberichts keine abschliessende Erfassung über den eingekauften Energiemix im Strombereich möglich ist. Die detaillierte Darstellung der Energie- und Umweltkennzahlen bilden deshalb jeweils das Vorjahr ab.

Ein Tätigkeitsbericht der Institutionen sowie ein Schwerpunktthema ergänzen das jährliche Reporting im Geschäftsbericht (GB). Als Schwerpunktthemen bereits erschienen sind «Produktion erneuerbarer Energie» (GB 2016) sowie «Förderung der Biodiversität» (GB 2015).

*Da der ETH-Bereich jedoch – im Gegensatz zur Bundesverwaltung – energieintensive Forschung betreibt, lassen sich die Zahlen nicht direkt vergleichen.