Das Nationale Kompetenzzentrum für biomedizinische bildgebende Verfahren (NCCBI) will die Forschung im Bereich der biomedizinischen bildgebenden Verfahren in der Schweiz und innerhalb des ETH-Bereichs über die institutseigenen Investitionen und Aktivitäten hinaus vorantreiben.

33 Dissertationen wurden seit Beginn des Programms finanziert, insbesondere in den Bereichen Alzheimer, Atemwegserkrankungen, Osteoporose und Krebs. 24 Dissertationen wurden bis heute erfolgreich abgeschlossen. 68 Laboratorien in 13 Schweizer Instituten und 100 weitere externe Mitarbeitende sind mit dem Programm verbunden. Aus diesen Zusammenarbeitsprojekten entstanden 174 an nationalen und internationalen Kongressen präsentierte Abstracts und 94 in renommierten wissenschaftlichen Zeitschriften veröffentlichte Artikel.