Die ETH-Beschwerdekommission ist ein erstinstanzliches Spezialverwaltungsgericht, welches über Beschwerden gegen Verfügungen von Organen des ETH-Bereichs entscheidet. Die Beschwerden betreffen vorwiegend das Personal- und Hochschulrecht. Die Entscheide der ETH-Beschwerdekommission können an das Bundesverwaltungsgericht weiter gezogen werden.

Die Kommission ist eine unabhängige, richterliche Behörde mit sieben Mitgliedern, die vom ETH-Rat gewählt werden. Ihr Sitz ist in Bern.

Mitglieder:

  • Lic. iur. Barbara Gmür Wenger, Fürsprecherin (ab 1.1.2020)
  • Dr. iur. Esther Tophinke, Vizepräsidentin (bis 31.12.2019)
  • Prof. Dr. Simone Deparis (ab 1.1.2020)
  • Jonas Philippe
  • Dr. sc.nat. Dieter Ramseier
  • Prof. Thomas Vogel (ab 1.1.2020)
  • Yolanda Schärli

Kommissionssekretariat:

  • Yolanda Schärli, Leiterin
  • Valentine Delarze
  • Nicole Etter
  • Sibylle Thür
  • Irène Vitous
  • Mariel Wolf