Die Institutionen des ETH-Bereichs erfassen die wichtigsten Energie- und Umweltkennzahlen jährlich und publizieren sie im Geschäftsbericht des ETH-Bereichs. Die Messgrössen entsprechen denjenigen des Ressourcen- und Umweltmanagements der Bundesverwaltung (RUMBA).*

Von 2006 bis 2016 war der ETH-Bereich ebenfalls Teil der RUMBA-Berichterstattung. Im Rahmen des «Neuen Führungsmodells für die Bundesverwaltung» (NFB) wird das Programm RUMBA von 2017 bis 2020 neu ausgerichtet. Der ETH-Bereich ist in dieser Zeit nicht Teil von RUMBA.

Die Berichterstattung über die Kennzahlen für das Geschäftsjahr im Geschäftsbericht des ETH-Rats über den ETH-Bereich erfolgt jeweils als Trend, weil bis zum Redaktionsschluss und Druck des Geschäftsberichts keine abschliessende Erfassung über den eingekauften Energiemix im Strombereich möglich ist. Die detaillierte Darstellung der Energie- und Umweltkennzahlen bilden deshalb jeweils das Vorjahr ab.

Ein Tätigkeitsbericht der Institutionen sowie ein Schwerpunktthema ergänzen das jährliche Reporting im Geschäftsbericht (GB). Als Schwerpunktthemen bereits erschienen sind «Mobilität: Erfassen, Steuern, Vermeiden» (GB 2017), «Produktion erneuerbarer Energie» (GB 2016) und «Förderung der Biodiversität» (GB 2015).

*Da der ETH-Bereich jedoch – im Gegensatz zur Bundesverwaltung – energieintensive Forschung betreibt, lassen sich die Zahlen nicht direkt vergleichen.